Kontaktlinsen Preisvergleich

Farblinsen

Nicht leuchtet schöner als ein Regenbogen, oder? Naja, fast nichts. Manch Augenpaar stellt sogar das gebrochene Sonnenlicht sprichwörtlich in den Schatten. Aber mit leuchtenden Augen ist leider nicht jedes Menschenkind gesegnet, gottlob gibt es für alle anderen Farblinsen.

Helfen sie doch einfach nach! Farblinsen gibt es in vielen Variationen, Mustern und Stärken. Sie müssen nicht einmal an einer Sehschwäche leiden, um dieses ganz besondere „Kosmetik“ verwenden zu können. Viele Hersteller bieten farbige Kontaktlinsen auch ohne Stärke an. Einfach fürs besser aussehen.

Unterscheiden kann man die Farblinsen grob in drei verschiedene Gruppen. Die erste Gruppe sind all jene Linsen, die die natürliche Augenfarbe des Anwenders einfach nur unterstützt. Ein Blau kann so noch kräftiger strahlen, ein Braun noch geheimnisvoller wirken und ein Grün viel intensiver schimmern. Speziell für Menschen, die sich gerne in kleinen Details schmücken, ist diese Sorte von Linsen ideal.

Die zweite große Gruppe der Farblinsen sind die knalligeren: Sie verändern die Augenfarbe einfach mal komplett. Aus einem Grau wird ein Blau, aus einem Grün ein Braun usw. – das Angebot geht bis zu wahren „Schocker-Linsen“, die ihr Auge in einem martialischen Blutrot erstrahlen lassen.

Wer jetzt aber denkt, dass wäre schon der Gipfel dessen, was man sich zum Karneval oder Fasching so auf die Hornhaut legen lassen kann, der irrt: Die dritte Gruppe bunter Kontaktlinsen versucht erst gar nicht mehr, eine natürliche Augenfarbe nachzuahmen: Sie wollen durch krasse Muster schockieren. Vom Puma-Fell über Länderflaggen bis hin zur Imitation von Katzenaugen bieten sie alles, was das ausgefallene Kundenherz begehrt. Solche Linsen sollte man zwar nicht zum Bewerbungsgespräch tragen, aber als Party-Gag sind sie allemal ein Hingucker.

Bleibt die Frage, ob Farblinsen eigentlich schlecht für die Augen sind. Die kann man mit einem klaren „Jein“ beantworten. Natürlich stellen alle Kontaktlinsen immer eine gewisse Belastung für das Auge dar. Immerhin handelt es sich ja um einen Fremdkörper. Aber mittlerweile ist die Technik soweit, dass die allermeisten Kontaktlinsen sehr verträglich geworden sind. Sie bestehen aus feuchten, sauerstoffdurchlässigen Materialien und stören den Gasaustausch des Auges mit der Umgebungsluft nur geringfügig. Zudem werden Kontaktlinsen heutzutage derart millimetergenau produziert, dass auch keine unnötigen Kanten oder Unebenheiten im Auge kratzen.

Das einzige Manko von Farblinsen ist eben die unvermeidliche Farbschicht selbst. Im Gegensatz zu rein medizinischen Kontaktlinsen erschwert die Farbe natürlich den Gasaustausch mit der Umgebungsluft, weswegen man Farblinsen in der Regel nicht zu lange tragen sollte. Außerdem engt die bedruckte Schicht der Linse das Blickfeld etwas ein, weswegen die Hersteller dringend davon abraten, Farblinsen zu tragen, während man ein Kraftfahrzeug fährt. Fragen sie im Zweifel einfach ihren Augenarzt oder Optiker.

Wer all diese Dinge aber beachtet, der wird viel Freude mit seinen Farblinsen haben. Die Preise von verschiedene Modellen können sie hier im Preisvergleich vergleichen. Viel Spaß beim Stöbern!