Kontaktlinsen Preisvergleich

Ocular Sciences – Linsen, wie für sie gemacht

Im Jahr 2005 tobte eine kleine Schlacht. Sie wurde jedoch nicht mit Schwertern und Kanonen ausgefochten, sondern mit Geld. Viel Geld. Und die Protagonisten waren auch keine edlen Krieger sondern ganz profane Geschäftsmänner. Damals schluckte der Branchenriese Cooper Vision die kleine, aber sehr innovative Firma Ocular Sciences Inc. und machte sich so fit, den Weltmarkt zu erobern.

Heute ist Cooper Vision weltweit der drittgrößte Kontaktlinsenhersteller und beschäftigt fast 7.000 Mitarbeiter. Vor allem im Bereich der torischen Linsen ist man Marktführer, aber man besitzt auch ein großes Know-how in der Herstellung biokompatibler Werkstoffe. Und genau Teile dieses Wissens hat man zusammen mit Ocular Scienes aufgekauft.

Das bekannteste Beispiel dürften zweifelsohne die sehr beliebten Biomedics Linsen darstellen, die es in vielen Varianten zu kaufen gibt. Von der einfachen Tageslinse in der praktischen Vorratsbox bis zur innovativen torischen Monatslinse – Ocular Scienes vertreibt für jeden Bedarf das passende Produkt unter diesem Namen. Und die Nachfrage ist groß. Schließlich zeichnen sich die Biomedics-Linsen durch eine sehr gute Augenverträglichkeit aus. Die Werkstoffe, die verwendetet werden, kommen u.a. auch bei Bypass-Operationen zum Einsatz. Der Körper erkennt das Material nicht als Fremdkörper, das Auge vertraut der Linse quasi „blind“. Dazu eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit für den Stoffwechsel des Auges und genügend Feuchtigkeit, um auch in klimatisierten Räumen gut sehen und arbeiten zu können. Perfekt!

Genau dies war und ist die Stärke, die man mit der Marke Ocular Sciences verbindet. Und deshalb werden auch noch weiterhin Linsen unter diesem Namen vertrieben. Allerdings, und das sollte für den Kunden eher ein Grund zur Freude sein, steckt seit 2005 das breite Netzwerk von Cooper Vision hinter den Produkten. Dies bedeutet, dass sowohl in der Forschung als auch im Vertrieb und der Qualitätssicherung Kräfte gebündelt werden, um eine optimale Qualität sicherzustellen.

Cooper Vision ist nicht nur stark auf dem nordamerikanischen Markt vertreten, allein in Europa unterhält man 20 Niederlassungen. Fast 3000 Mitarbeiter leben, forschen und arbeiten in der „Alten Welt“. Damit möchte man intensiver auf die Bedürfnisse und die Nachfrage der hiesigen Märkte eingehen.

Vertraut man den zahllosen „Verbraucherseiten“ im Internet, beispielsweise Ciao.de, so wird schnell deutlich, dass die Linsen von Ocular Scienes sehr beliebt sind. Natürlich ist jedes Auge anders und die selbe Linse verursacht bei dem einen Probleme, während sie für den anderen endlich eine „Erlösung“ nach einer langen Odyssee darstellt. Sollten sie aber mit ihrer jetzigen Linse Probleme haben, probieren sie einfach mal die Biomedics, die Lunelle oder die Rhytmic UV multifocal aus.

Bedenken sie, dass ein Wechsel des Herstellers oder der Marke oft eine Anpassung durch einen Augenarzt erfordert. Dieses gilt umso mehr, wenn sie torische Kontaktlinsen tragen. Sollten sie also mit dem Gedanken spielen, auf ein Produkt von Cooper Vision oder Ocular Scienes umzusteigen, halten sie bitte fachmännische Rücksprache.

Vom Hersteller Ocular Sciences sind die folgenden Kontaktlinsen im Preisvergleich zu finden: