Kontaktlinsen Preisvergleich

Provis Limited

Die erste weiche Kontaktlinse von Provis Limited

Die Firma Provis Limited aus dem englischen Glasgow ist ein Anbieter und Hersteller von weichen Tageslinsen. Den Vorsitz des Unternehmens hat bis heute Ron Hamilton inne. Dieser gilt offiziell als Erfinder und Patentanmelder der weichen Tageslinse. Der Grundgedanke war eine Linse, die mit mehr Hygiene zu nutzen war, als die üblichen Monatslinsen. Hierfür gründete der erfinderische Firmenchef das erste weltweite Labor für die weichen Linsen. In seinem Labor wurden allein diese Linsen untersucht, produziert und weiter entwickelt. Das Unternehmen besitzt auch heute noch für diesen Zweck ein Patent. Das wichtigste und zugleich prominenteste derzeitige Produkt der Firma heißt immer noch Daysoft UV. In ihrem Labor in Glasgow produziert die Firma heute ganz speziell das beliebte Produkt Daysoft UV in hochmodernen Fertigungshallen. Optometristen, Qualitätsprüfer und Ingenieure sind auch weiterhin mit der Weiterentwicklung des Hauptproduktes betraut. Für die Linsenverträglichkeit, für Allergiker und gesunde Kontaktlinsenträger, entstehen stetig neue Materialien und Chemikalien.

Die Unternehmenspause von 5 Jahren

Eines Tages sah sich Ron Hamilton gezwungen sein Unternehmen inklusive der Vertriebs- und Patentrechte an Bausch & Lomb zu verkaufen. Bevor Hamilton seine Linse selbst entwickelte und vermarktete war er selbst noch ein Angestellter von Bausch & Lomb. In diesem Rahmen gab es allerdings eine Wettbewerbsklausel von 5 Jahren, welche er nutzte, um dann doch wieder auf den Kontaktlinsenmarkt zurückzukehren. Der Grund war laut eigener Aussage die enttäuschend hohen Preise, die vom Unternehmen später für sein Produkt angesetzt wurden. Seine ursprüngliche Idee von einer günstigen Linse, die täglich zu wechseln ist, wurde somit zunichte gemacht. Diese beliebte Linse Daysoft UV konnte sich bis zum heutigen Tag rund 240 Millionen Mal weltweit verkaufen. Auch heute noch ist die Linse in Shops zu finden, trotz der Pause der Unternehmensführung. 

Die Entwicklung der Linse Daysoft UV

Die Kontaktlinsen Daysoft UV der Firma Provis Limited wurden bis zum heutigen Tag dahingehend optimiert, dass sie durch eine hohe Anpassungsfähigkeit überzeugen. Sie sind leicht verträglich und erweisen sich in ihrer Handhabung beim Einsetzen und Pflegen zwischendurch als angenehm und sicher verwendbar. Wie der Name der Linse bereits andeutet, bietet diese einen guten UV-Schutz, welcher insbesondere empfindlichen Augen zugute kommt. Dieser wurde bei steigendem Bewusstsein für das Problem UV im Labor stetig weiterentwickelt. 

Die Vorteile für das Auge

Damit das Auge nicht austrocknet, ist die Linse mit einem sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt von etwa 72 % versehen, der dafür sorgt, dass die Hornhaut mit essenziellen Nährstoffen versorgt wird. Der Korrekturbereich der Linsen ist sehr weit gefasst und ist für Sehstörungen von -10 Dioptrien bis hin zu +4 Dioptrien ausgerichtet. Daher kennzeichnet sich das Produkt des Unternehmens durch eine herausragende Sehschärfe. Ein gezieltes Augenmerk bei der Entwicklung einer Linse wurde auf zahlreiche Merkmale gelegt. Nicht nur der UV-Schutz der weichen Tageslinsen, sondern auch die Hygiene, die Sauerstoffdurchlässigkeit zum Auge und die Nutzung für Allergiker. Hamilton war der Auffassung, dass Tageslinsen allgemein besser für eine hygienische Nutzung sind. Seine Linsen richtete er deswegen speziell auf eine augenfreundliche Verwendung hin aus, die den Alltag für die Kunden bequemer und reinlicher gestaltet.

Kontaktlinsen von Provis Limited im Preisvergleich:

  1. Daysoft UV
  2. Daysoft UV 96er