Kontaktlinsen Preisvergleich

Monatslinsen

Monatslinsen sind ein Kompromiss für all jene, die zu geizig sind, jeden Tag eine ganz neue Linse einzusetzen, die aber auch keine Lust verspüren, ein ganzes Jahr über die selbe Hartlinse zu tragen. Wie bei den meisten Jahreslinsen müssen auch die meisten Monatslinsen täglich gereinigt werden.

Das liegt daran, dass es sich zumeist um weiche Kontaktlinsen handelt. Es gibt aber auch einige formstabile Monatslinsen. Die Reinigung der Linse erfolgt wie gewohnt Abends. Nach dem Entfernen von Staub und kleineren Partikeln müssen sie in eine Pflegelösung über Nacht eingelegt und können dann am nächsten morgen wieder verwendet werden.

Wem das zu umständlich ist, der kann seit neuesten auch Monatslinsen kaufen, die man durchgehend tragen kann. Meistens handelt es sich dabei um Modelle, die dem Kunden die Wahl lassen, sie entweder einen ganzen Monat abends herauszunehmen und zu reinigen, oder aber sie 14 Tage und 13 Nächte am Stück zu tragen. An letztere Anweisung sollte man sich dringend halten, da das Material einfach nach einer solch langen Tragezeit ermüdet und es zu Komplikationen wie Augenrötung und Juckreiz kommen kann.

Monatslinsen werden allesamt aus biokompatiblen Materialien erstellt. Sie sind hochgradig Sauerstoffdurchlässig und weisen, je nach Bedarf, unterschiedliche Feuchtigkeitswerte auf. Da sie einen guten Kompromiss zwischen Tages- und Jahreslinse darstellen, gehören sie zu den beliebtesten und meist gekauften Kontaktlinsen.

Jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile eine breite Palette von Monatslinsen im Angebot. Hier im Preisvergleich wollen wir ihnen helfen, bei diesem ganzen „Wirrwar“ die Übersicht zu behalten um so die günstigen Modelle für sich herausfinden zu können. Stöbern sie doch einfach mal!

Sollten sie unter einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) leiden, so brauchen sie auch auf Monatslinsen nicht zu verzichten. Mittlerweile gibt es auch hierfür eine ganze Bandbreite hochwertiger Modelle. Sogar für Freunde von colorierten Linsen gibt es vereinzelt Angebote. Wobei es sich in diesem Fall empfiehlt, doch eher auf Tageslinsen zurückzugreifen.

Genau wie bei Jahreslinsen liegt die große Gefahr bei Monatslinsen in der täglichen Reinigung. Wird diese nicht sorgfältig durchgeführt, können sich Ablagerungen unter der Linse bilden, die das Sichtfeld eintrüben und die Hornhaut unnötig reizen. Sollten sie bisher nur Einweg-Linsen benutzt haben, informieren sie sicht bitte gut über die Pflegetechniken und die dazugehörigen Produkte.

Im Zweifel wird ihnen hier ihr Augenarzt oder Optiker wertvolle Hinweise geben. Ohnehin sollten sie mit einer dieser Fachpersonen Rücksprache halten, wenn sie sich dazu entscheiden, zum ersten Mal überhaupt Monatslinsen zu tragen. Insbesondere bei Patienten, die unter besagter Hornhautverkrümmung leiden, ist eine solche Rücksprache obligatorisch.

Wenn sie all diese Hinweise aber beachten, werden sie viel Vergnügen an ihrer Monatslinse haben. Sie werden sehen: Die modernen Kontaktlinsen sind kaum mehr schlechter als herkömmliche Brillenmodelle. Nur viel, viel unauffälliger.