Kontaktlinsen Preisvergleich

Bunte Kontaktlinsen

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider, blau, blau, blau ist alles was ich hab! Doch das muss nicht so sein! Bunte Kontaktlinsen ermöglichen es, auch mal die Farbe dezent zu wechseln. Wer will schon schließlich immer mit dem selben Farbton herumrennen, wenn er doch durch einen einfachen Handgriff in allen Regenbogenfarben strahlen kann.

Bunte Kontaktlinsen profitieren heutzutage dabei sehr von dem allgemeinen technischen Fortschritt in punkto Sehhilfen. Waren sie früher noch aus relativ starren Kunststoff und durften höchstens einige Stunden im Auge behalten werden, sind sie heute aus ähnlich biokompatiblen Stoffen wie „richtige“ Kontaktlinsen. Das bedeutet, sie lassen ebenfalls Sauerstoff an die Netzhaut durch, besitzen einen angenehmen Feuchtigkeitsgehalt und belasten insgesamt das Auge nicht so stark. Klar, sie kommen nicht an die Werte medizinischer Kontaktlinsen heran, immerhin tragen sie eine Farbschicht in ihrem Herzen, aber sie stellen kein besonderes, medizinisches Risiko mehr da.

Bunte Kontaktlinsen gibt es sowohl mit Stärke, also zur Korrektur von Sehschwächen, als auch ohne. Sie werden also auch für Menschen mit „gesunden“ Augen produziert, die einfach mal so aus Spaß ein anderes Schimmern über ihrer Netzhaut legen wollen. Einige Patienten tragen auch recht dauerhaft bunte Kontaktlinsen mit Stärke. Davon ist aber insgesamt eher abzuraten.

Das liegt zum einem daran, dass die Einfärbung eben doch verhindert, dass man zu 100% an die Qualität rein medizinischer Linsen herankommt, zum anderen muss man aber auch bedenken, dass das Sichtfeld eingeengt wird. Durch den bunten Bereich um die Iris herum entsteht eine Art „Tunnelblick“, bei dem es schwerer wird, die äußeren Bereiche des Sichtfeldes wahrzunehmen. Das führen von Kraftfahrzeugen sollte deshalb auch unbedingt unterlassen werden! Hier können lebensgefährliche Situationen entstehen.

Wer all diese Punkte aber beachtet, kann sich mittlerweile eigentlich recht bedenkenlos auf bunte Kontaktlinsen stürzen. Was für ein Party-Gag! Klar: Männer bemerken weder, dass Frauen beim Frisör waren, noch das sich die Augenfarbe geändert hat. Aber so ganz insgeheim wirken sie doch anders. Außerdem gibt es neben solche „Wahrnehmungsklötzen“ auch viele feinfühligere Menschen, deren Aufmerksamkeit sie durch eine andere Augenfarbe sofort auf sich ziehen.

Einige Firmen bieten mittlerweile sogar knallige Kontaktlinsen an, die gar nicht mehr versuchen, eine andere Augenfarbe zu imitieren. Da wird die Nationalfarbe des Fußballteams seiner Wahl auf die Linse gedruckt oder die geheimnisvoll schönen Augen einer Katze imitiert. Ob Feuerrot oder im Leopardenlook – der Fantasie sind mittlerweile fast keine Grenzen gesetzt. Ein netter Spaß, gerade zu Fasching oder Sylvester.

Sollten ihre Augen grundsätzlich etwas sensibel sein, halten sie bitte Rücksprache mit ihrem Augenarzt oder Optiker, bevor sie zu bunten Kontaktlinsen greifen. Dies gilt auch für Personen, die bislang noch keine Erfahrung mit den dünnen „Plastikscheiben“ haben oder für Patienten, die über einen längeren Zeitraum planen, ihre Augenfarbe zu verändern.