Kontaktlinsen-
Preisvergleich.de

Alterssichtigkeit

Mit zunehmendem Alter fällt es dem Auge immer schwerer, sich schnell an unterschiedliche Entfernungen anzupassen. Der Fachmann spricht hier von einer Alterssichtigkeit oder auch Presbyopie, die zwischen dem 40. und dem 50. Lebensjahr eintritt und stetig voranschreitet. Besonders deutlich merkt man dies beim Sehen in der Nähe. Die Zeitung oder ein Buch müssen immer weiter weggehalten werden, damit die Buchstaben erkannt werden. Handarbeiten gehen Aufgrund der schlechten Sicht nicht mehr so gut von der Hand und auch bei der Arbeit am Computer muss immer wieder nach dem richtigen Abstand zum Bildschirm geschaut werden. Kurzum: Ohne Korrektur in der Nähe fallen viele alltägliche Dinge auf einmal schwer. Korrigiert wird die Alterssichtigkeit, von der übrigens jeder Mensch betroffen ist, mit einer Nahbrille. Sie wirkt – vereinfacht dargestellt – wie eine Lupe und vergrößert all jene Dinge in der Nähe, die auf einmal unscharf und klein sind. Auch mit Kontaktlinsen kann die Alterssichtigkeit ausgeglichen werden. Hierfür müssen multifocale Linsen zum Einsatz kommen. Haben Sie nur in der Nähe mit Einschränkungen beim Sehen zu kämpfen, wird auch nur die Nähe mit den Kontaktlinsen korrigiert. Der Fernbereich bleibt bei 0,00 dpt. Fällt Ihnen das Sehen auch in der Ferne schwer, dann können die multifocalen Kontaktlinsen zusätzlich die Ferne korrigieren, sodass Sie wieder in allen Bereichen deutlich sehen können. Fragen Sie vor der ersten Bestellung ihren Augenarzt, welche Kontaktlinsen er Ihnen für die richtige Korrektur empfehlen würde und lassen Sie sich die entsprechend benötigten Parameter von ihm für Ihre Bestellung aufschreiben. Die Top5-Kontaktlinsen zur Korrektur einer Alterssichtigkeit sind: