Kontaktlinsen Preisvergleich

Sehkraft

Als Sehkraft des Auges wird die Fähigkeit bezeichnet, Konturen und Muster wahrzunehmen. Die Sehkraft ist der wichtigste Parameter, wenn es um die Feststellung der Sehleistung geht. Sie wird als „Visus“ angegeben. Der Visus ist stets vom Alter abhängig. Ein guter Visus liegt bei 1,0 oder 1,2.

Mit dem Alter schwindet die Sehkraft. Dies kann besonders dann problematisch werden, wenn man ein visueller Mensch ist, der seine Umwelt mit den Augen am besten wahrnehmen kann. Doch dank entsprechender Sehhilfen kann die Sehkraft auch bei einer Sehstörung wieder hergestellt werden. Oftmals sogar zu 100%.
Wird die Sehkraft gemessen, kann der Fachmann folgende Fehlsichtigkeiten feststellen:

  • Alterssichtigkeit
  • Kurzsichtigkeit
  • Stabsichtigkeit
  • Weitsichtigkeit

Sollten medizinische Gründe die Sehkraft beeinflussen, dann handelt es sich meist um folgende Krankheiten:

  • Makuladegeneration
  • Entzündungen der Hornhaut oder der Bindehaut
  • Diabetes
  • Gerstenkörner
  • Farbschwäche
  • Netzhauterkrankungen
  • Netzhautablösungen

Einige der Krankheiten können bei einer Verschleppung zu einem vollständigen Sehverlust führen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie regelmäßig beim Augenarzt vorsprechen, um kleine wie auch große Beschwerden schnellstmöglich abklären zu können. Denn der richtige Durchblick ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches und erfülltes Leben.