Kontaktlinsen Preisvergleich

Schlafen mit Kontaktlinsen

Es gibt nur eine Art von Kontaktlinsen, die über Nacht auf dem Auge bleiben können. Dies sind die Dauerlinsen, die eine durchgängige Tragezeit von 30 Tagen haben. Alle anderen Kontaktlinsen müssen unbedingt vor dem Schlafen herausgenommen werden, damit kein Schaden am Auge entstehen kann.

Während des Schlafens entspannt sich das Auge. Es wird mit Sauerstoff versorgt und auf den nächsten Tag „vorbereitet“. Würde man die Kontaktlinsen auf dem Auge lassen, dann kann die Sauerstoffversorgung nicht optimal stattfinden. Zudem trocknen die Augen wie auch die Kontaktlinsen zu sehr aus, was ebenfalls unangenehme Folgen haben kann.

Sollten Sie nur ein kleines Mittagsschläfchen machen wollen, müssen Sie sich keine Gedanken um Ihre Kontaktlinsen machen. Diese können Sie in solch einem Fall auf den Augen behalten, da die Phase des Schlafens recht kurz ist.

Für die Nacht hingegen sollten Sie immer einen Kontaktlinsenbehälter mit einer frischen Reinigungslösung bereitgestellt haben. Wenn Sie aber zu den Menschen gehören, die eine schnelle Bereitschaft in ihrem Job garantieren müssen, können die Dauerlinsen als Alternative eine gute Wahl sein. Da sie auch in der Nacht getragen werden können, ist man bei Einsätzen sofort bereit und muss nicht erst nach der Brille suchen oder die Kontaktlinsen einsetzen. Achten Sie bei den Dauerlinsen aber auch immer darauf, dass Sie diese hin und wieder einmal vom Auge nehmen und reinigen. Eine Tragezeit von 30 Tagen bedeutet nicht automatisch, dass die Linsen überhaupt nicht gereinigt werden sollten. Ganz im Gegenteil. Je mehr Pflege Sie den Linsen zukommen lassen, umso größer auch der Tragekomfort.