Kontaktlinsen Preisvergleich

Weitsichtigkeit

Die Weitsichtigkeit ist eine der Fehlsichtigkeiten, unter der wir leiden können. Sie wird gerne einmal mit der Alterssichtigkeit verwechselt – hat mit dieser aus rein optischer Sicht aber nichts zu tun. Denn eine Weitsichtigkeit kann bereits von Geburt an gegeben sein, während die Alterssichtigkeit erst mit fortschreitendem Alter einsetzt.

Weitsichtig ist man dann, wenn man in der Nähe nur unscharf sehen kann. Für die Korrektur werden konvexe Brillengläser oder Kontaktlinsen benötigt. Die Brillenwerte wie auch die Kontaktlinsenwerte haben deshalb immer das Vorzeichen „+“.

Bei einer Weitsichtigkeit liegt der Punkt des scharfen Sehens nicht auf der Netzhaut, sondern hinter der Netzhaut. Mit der richtigen Korrektur wird dieser Punkt des scharfen Sehens wieder auf die Netzhaut zurückgeholt, damit eine Normalsichtigkeit vorliegt. Besonders bei Kinder passiert es immer wieder, dass die Weitsichtigkeit sich mit den Jahren legt und die Betroffenen im Erwachsenenalter ohne Sehhilfe gut sehen können. Zudem lässt sich eine Weitsichtigkeit hervorragend operativ entfernen, sodass im besten Falle nach der Operation ebenfalls nicht wieder auf eine Sehhilfe zurückgegriffen werden muss.