Kontaktlinsen Preisvergleich

Radius der Kontaklinse

Der Radius oder auch die Basiskurve ist ein wichtiger Wert für die Anpassung von Kontaktlinsen. Er gibt die Krümmung der Kontaktlinse an, die für den perfekten Sitz benötigt wird. Wie stark die Kontaktlinse gekrümmt ist und wie demnach der Radius ausfällt, hängt immer von der Form der Cornea (Hornhaut) ab. Der Radius wird immer in mm angegeben und liegt im Schnitt zwischen 8,3 und 9,0 mm.

Der Radius von Kontaktlinsen muss immer vom Augenarzt oder vom Augenoptiker ermittelt und in den Kontaktlinsenpass eingetragen. Im Anschluss kann er bei einer Neubestellung von Kontaktlinsen stets übernommen werden, da er sich nur in sehr seltenen Fällen ändert. Lediglich zwischen weichen und formstabilen Linsen muss unterschieden werden. Wechselt man das Material der Linsen von weich auf formstabil oder anders herum, muss der Radius neu ermittelt werden, da der wert dann nicht übernommen werden kann. Bei einem solchen Wechsel muss in der Regel aber auch eine neue Anpassung vorgenommen werden, sodass man eh zum Augenarzt oder Optiker muss und der Radius in diesem Zusammenhang auch immer wieder neu ausgemessen wird.