Kontaktlinsen Preisvergleich

Kochsalzlösung - zum Abspülen der Kontaktlinsen

Zum Abspülen von Kontaktlinsen wird in der Regel eine Kochsalzlösung genutzt. Dabei handelt es sich um eine sterile und konservierte Flüssigkeit, die weder im Auge brennt, noch sonstigen Schaden anrichten kann.

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, dann benötigen Sie auch immer eine Kochsalzlösung. Sie ist ein kleines Multitalent und kann universell eingesetzt werden. So spült man mit einer 0,9%-igen Kochsalzlösung die Kontaktlinsen ab, nachdem man sie aus dem Behälter genommen hat und bevor man sie auf das Auge setzt. Mit der Kochsalzlösung spülen Sie alle Schmutzpartikel ab, die sich bereits durch die Reinigungslösung gelöst haben. Zudem muss die Kochsalzlösung zum Einsatz kommen, wenn die Linsen mit einem Proteinentferner oder einem Enzymreiniger gereinigt wurden. Außerdem kann die vielseitige Flüssigkeit als Nachbenetzungslösung für die Augen genutzt werden. Denn Kochsalzlösung ist nichts anderes als Salzwasser und ähnelt daher sehr unserer Tränenflüssigkeit.

Auch wenn es sich bei Kochsalzlösung lediglich um Salzwasser handelt, sollten Sie die Flüssigkeit nicht selbst herstellen. Denn eine sterile Herstellung wird in der heimischen Küche nicht gelingen. Und wenn die Lösung nicht steril ist, können Bakterien auf die Linsen gelangen, was zu Entzündungen am Auge führt. Aus diesem Grund sollten Sie immer die fertige Lösung kaufen, um wirklich sicher gehen zu können, dass keine Keime und Bakterien an das Auge gelangen können.