Kontaktlinsen Preisvergleich

Emmetropie

Spricht der Fachmann von Emmetropie, so spricht er vom „richtigen Sehen“. Dieses ist dann erreicht, wenn durch eine komplette Korrektur mit einer Brille oder mit Kontaktlinsen das optimalste Sehergebnis erzielt wurde.

Der Normalzustand ist dann erreicht, wenn keine bessere Korrektur möglich ist. Bei der Normalsichtigkeit treffen alle einfallen Lichtstrahlen mit Hilfe der Korrektur genau auf die Netzhaut. Der Ort des schärfsten Sehens. Treffen die Strahlen nicht auf der Netzhaut aufeinander, sondern vor oder hinter ihr, liegt eine Fehlsichtigkeit vor. Mit der Korrektur werden die Strahlen so gelenkt, dass diese wieder auf die Netzhaut treffen können und der Betroffene eine gute Sicht hat.

Bei der Emmetropie geht man immer von der Normalsichtigkeit in der Ferne aus. Die Alterssichtigkeit (Presbyopie), welche zwischen dem 40. und dem 50. Lebensjahr eintritt, wird dabei nicht beachtet. Von ihr ist jeder Mensch betroffen, da sie Aufgrund einer Verhärtung sowie Vergrößerung des Linsenkerns nicht vermieden werden kann und daher immer einer Korrektur bedarf.