Kontaktlinsen Preisvergleich

Ausgetrocknete Kontaktlinsen im Auge und im Behälter

Kontaktlinsen trocknen immer dann aus, wenn sie nicht mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Trägt man die Linsen auf dem Auge, dann beziehen die Kontaktlinsen ihre Feuchtigkeit aus der Tränenflüssigkeit. Bewahrt man sie in einem Behälter auf, dann muss die Aufbewahrungslösung für die entsprechende Feuchtigkeit sorgen.

Trockene Kontaktlinsen am Auge

Sollten Sie Probleme mit trockenen Kontaktlinsen am Auge haben, dann kann es sein, dass Sie über zu wenig Tränenflüssigkeit verfügen. Abhilfe kann hier eine Nachbenetzungslösung schaffen, die es in kleinen Ampullen gibt und die einfach auf das Auge aufgetragen wird. Sollten Sie öfters Probleme in dieser Richtung haben, dann kann es sich lohnen, Kontaktlinsen mit einem Material auszuwählen, welches die Flüssigkeit besser speichert. Bei den ACUVUE Kontaktlinsen heißt dieses Material beispielsweise HYDRACLEAR.

Ausgetrocknete Kontaktlinsen im Behälter

Im Behälter können die Kontaktlinsen nur dann austrocknen, wenn man zu wenig Aufbewahrungslösung in den Behälter getan hat oder wenn die Flüssigkeit ausgelaufen ist. Sind die Linsen richtig trocken, kann man sie leider nur noch wegschmeißen. Versuchen Sie bitte nicht, die Linsen durch ein „Einlegen“ in Flüssigkeit wieder Einsatzbereit zu machen. Es wird Ihnen nicht gelingen. Achten Sie vielmehr darauf, dass dies nicht wieder passiert. Schrauben Sie den Behälter immer richtig zu und geben Sie stets ausreichend Flüssigkeit hinein, damit die Freude an den Linsen langanhaltend ist.