Kontaktlinsen Preisvergleich

Aufbewahrung von Kontaktlinsen

Aufbewahrung von Kontaktlinsen

Kontaktlinsen müssen stets so aufbewahrt werden, dass sie keinen Schaden nehmen können. Sie dürfen weder austrocknen, noch einreißen oder schmutzig werden. Wenn Sie ihre Linsen neu erworben haben, dann sind diese in einem Blister, der neben der Kontaktlinse auch Kochsalzlösung enthält. Die Linsen sind in diesem Behältnis so lange lagerbar, wie es der Hersteller auf der Verpackung angegeben hat. Haben Sie die Kontaktlinsen jedoch aus dem Blister genommen, sind Sie persönlich für die richtige Aufbewahrung zuständig. Sie sollten dann einen Kontaktlinsenbehälter zur Hand haben, der nicht nur die Kontaktlinsen aufnimmt, sondern auch immer mit einer entsprechenden Aufbewahrungslösung gefüllt ist. Verwenden Sie dafür bitte immer einen Reiniger oder eine Kochsalzlösung.

Für formstabile Kontaktlinsen gibt es ganz spezielle Behälter, in denen die Linsen in einer Art Spange eingeklemmt werden können. Für weiche Linsen stehen Behälter mit zwei kleinen Schalen oder mit zwei kleinen Körben bereit, in die die Linsen gegeben werden können. Suchen Sie sich am besten den Behälter aus, der Ihnen die Handhabung der Linsen so einfach wie nur möglich macht.

Wenn Sie die Kontaktlinsen aus dem Aufbewahrungsbehälter genommen haben, müssen Sie die darin befindliche Flüssigkeit auskippen. Nehmen Sie immer wieder eine frische Aufbewahrungslösung für die Lagerung, damit keine Bakterien und Keime an die Linsen geraten können. Lassen Sie den Behälter offen stehen wenn keine Linsen darin sind, damit dieser austrocknen kann. Tauschen Sie ihn alle 4 bis 6 Wochen gegen einen neuen Behälter aus, damit die Kontaktlinsen nicht nur hygienisch rein, sondern auch immer sicher gelagert werden können.

Tipp: Einige Anbieter von Pflegemitteln fügen ihren Produkten gerne einmal einen Kontaktlinsenbehälter bei. Schauen Sie doch einfach einmal nach entsprechenden Angeboten.