Kontaktlinsen Preisvergleich

Addition bei Kontaktlinsen

Die Addition ist die Angabe für den Nahzusatz bei Mehrstärkenbrillen und Multifocal- Kontaktlinsen. Die Angabe erfolgt immer unter dem Kürzel „ADD“.

Als Nahzusatz wird die Addition wird dann benötigt, wenn eine Alterssichtigkeit eingetreten ist. Dies passiert meist zwischen dem 40. und dem 50. Lebensjahr. Das Auge verliert während dieser Zeit nach und nach seine Flexibilität und kann sich nicht mehr so gut an unterschiedliche Entfernungen anpassen. Den meisten Menschen fällt dies immer dann auf, wenn die Arme nicht mehr lang genug sind, um die Zeitung so weit wegzuhalten, damit die kleine Schrift gut gelesen werden kann. Dann ist es höchste Zeit für eine Lesebrille. Möchte man diese in Kombination mit einer Fernbrille tragen, wird die Addition und somit der Nahzusatz benötigt.

Mit dem Nahzusatz kann die Fehlsichtigkeit in der Nähe ausgeglichen werden. Der Wert wird dann zur Anfertigung von Mehrstärkenbrillen wie Bifocal-Brillen (Zweistärkenbrillen) oder Gleitsichtbrillen (Mehrstärkenbrillen) benötigt. Er ist die Differenz zwischen der Fehlsichtigkeit der Ferne und der Fehlsichtigkeit in der Nähe und wird immer zum Fernwert hinzuaddiert. Deshalb auch die Bezeichnung „Addition“.

Ein Rechenbeispiel:

Haben Sie beispielsweise in der Ferne eine Fehlsichtigkeit von +1,00 dpt und in der Nähe eine Fehlsichtigkeit von +3,00 dpt, würde die Addition 2,00 dpt betragen. Die Addition ist stets auf beiden Augen gleich und verfügt über kein Vorzeichen ( + oder -).